Zur Website der CCC International
HomeTermine

23.10.2017: Vortrag und Diskussion: „Solidarität zwischen Nord und Süd | Für eine gerechtere Modeindustrie!“ in Köln

2017 10 20 Plakat Vortrag Koeln[20.10.2017]

Die Löhne in Bangladeschs Bekleidungsindustrie gehören zu den niedrigsten auf der ganzen Welt. Die Arbeitsbedingungen sind katastrophal und es kommt immer wieder zu Unfällen mit vielen Toten und Verletzten. Als im Dezember 2016 in Bangladesch Tausende Arbeiter_innen für einen höheren Mindestlohn streikten, schlugen Fabrikbesitzer und Regierung unbarmherzig zurück, um Arbeiter_innen und Gewerkschaften einzuschüchtern.

Weiterlesen...

 

Handelsware Kleidung: Globaler Handel und die globale Bekleidungsindustrie

2017 10 14 Programm[14.10.2017]

Wie haben Handelsvereinbarungen die Entwicklung der Bekleidungsindustrie beeinflusst? Welchen Stellenwert haben Diskussionen von Sozialklauseln und Investitionsschutz für die Durchsetzung fairer und sicherer Arbeitsbedingungen?

Weiterlesen...

 

Unternehmen tragen Verantwortung für Menschenrechte - Studientag am 7. November in Dortmund

2017 10 12 Studientag NAP[12.10.2017]

Der deutsche Nationale Aktionsplan für Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) bleibt weit hinter den Erwartungen der Zivilgesellschaft zurück. Er enthält keine verbindlichen Regeln für Unternehmen. Wie haben andere Länder die  UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte umgesetzt? Wie beurteilen Unternehmen den deutschen NAP? Welche Erfordernisse an einen Nationalen Aktionsplan machen transnationale Menschenrechtsklagen deutlich?

Weiterlesen...

 

Mehr Web. Mehr Gerechtigkeit! Jetzt den Relaunch der Website unterstützen!

2017 09 15 BetterPlace[15.09.2017]

Die Kampagne für Saubere Kleidung (CCC) setzt sich für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Beschäftigten in der Textil- und Bekleidungsindustrie weltweit ein. Die CCC ist ein weltweites Netzwerk. Um die Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie weltweit zu verbessern, informieren wir die Verbraucher*innen, üben Einfluss auf Unternehmen aus, unterstützen Arbeitnehmerorganisationen in Konfliktfällen und führen Kampagnen durch, die sich an die Politik wenden. Wir zeigen uns solidarisch mit den Arbeiter*innen, die unsere Kleidung herstellen und unterstützen ihren Kampf für bessere Arbeitsbedingungen.

Weiterlesen...

 

Social Media Aktion zur Unterstützung der Arbeiter*innen des Adidas Zulieferers PDK am 5. Jahrestag ihres Streiks

2017 07 12 Social Media Adidas[11.07.2017]

Am Mittwoch, dem 12. Juli ist der 5. Jahrestag an dem 2000 Arbeiter*innen für die Zahlung des Provinzsektorlohns, Vereinigungsfreiheit und gegen die miserablen Arbeitsbedingungen bei Panarub Dwi Karya, einem Mizuno und Adidas Zulieferer in Indonesien, in Streik getreten sind.

Weiterlesen...

 

Und die Spitze Nadel geht an…? – Preisverleihung im Rahmen der Ethical Fashion Show

2017 01 19 Aktionspreis Spitze NadelEndlich ist es soweit – die diesjährigen PreisträgerInnen der Spitzen Nadel, Aktionspreis gegen die dunkle Seite der Modeindustrie stehen fest! Auch dieses Jahr haben wir viele tolle Bewerbungen erhalten und die Entscheidung ist der achtköpfigen Jury nicht leicht gefallen. Zwei Bewerbungen in den Kategorien „Politische Schlagkraft“ und „Breitenwirkung“ haben schließlich das Rennen gemacht.

Weiterlesen...

 

Öffentliche Veranstaltungen im Rahmen der Schulungsreihe FairCademy am 20. und 21. Mai in Schwerin

2017 05 15 Foto Annanya[15.05.2017]

Anannya Bhattacharjee kommt aus Delhi, Indien. Sie ist Gründerin und Koordinatorin der Asia 
Floor Wage Alliance, die sich für einen asiatischen Grundlohn, einen Lohn von dem
Arbeiter*innen der asiatischen Bekleidungsindustrie und ihre Familien tatsächlich leben können, 
einsetzt.

Weiterlesen...

 

Veranstaltung am 22.05. in Hamburg: Auf dem Weg zu ethischer Mode Faire Textilproduktion - Ein Thema im Rahmen von G20

2017 05 12 Veranstaltung ethische Mode[12.05.2017]

Sozialverträglich produzierte Kleidung ist nach wie vor keine Selbstverständlichkeit. Die Masse unserer Shirts und Shorts kommt aus fernen Ländern. In Südostasien, aber auch in Osteuropa, sind überlange Arbeitstage ebenso üblich wie Löhne, die bisweilen nur ein Drittel des Existenzlohnes betragen. In Bangladesh wurden unlängst Gewerkschaftler_innen inhaftiert, über 1.000 verloren ihren Arbeitsplatz.

Weiterlesen...

 

Seite 1 von 2

Spenden

Spenden Sie für die Kampagne für Saubere Kleidung. Herzlichen Dank!

Spenden

Newsletter-Anmeldung