Zur Website der CCC International
HomeSandstrahlen/Jeans

Film: China Blue

2015 01 01 Film China Blue[01.01.2015]

Regisseur Micha X. Peled zeigt die Perspektive dreier Arbeiterinnen einer Jeansfabrik: Menschen, überwiegend junge Frauen, die täglich unter Hochdruck bis zu 14 Stunden schuften – illegal, ohne einen Vertrag in der Tasche und für einen Hungerlohn von zwei Euro pro Tag. Dabei grenzen die Zustände in diesen Betrieben schon an Sklaverei.

Weiterlesen...

 

Sandgestrahlte Jeans - Breathless for Blue Jeans

2013-07-10-Breathless[10.07.2013]

Viele Unternehmen, darunter H&M, Levi´s, Vero Moda und Lee haben bereits vor drei Jahren das Sandstrahlen von Jeans 
verboten. Nun decken neue Recherchen auf, dass in chinesischen Fabriken trotz Verbote immer noch sandgestrahlt wird. Die neuste Recherche der Clean Clothes Kampagne, War on Want, SACOM (Student and Scholars Against Corporate Misbehaviour, Hongkong) und IHLO (Hong Kong Liaison Office of the international trade union movement) zeigt auf, dass zwischen 2009 und 2012 zwar insgesamt weniger sandgestrahlt wurde, die Sandstrahltechnik aber trotz Verbote von Markenfirmen noch immer verbreitet vorkommt.

Weiterlesen...

 

Sandstrahlen Bericht: Still Fashion Victims?

2013-04-16-Still-victimDie Kampagne für Saubere Kleidung fordert zusammen mit ihren europäischen und internationalen Partnern seit 2010 ein vollständiges Verbot der Sandstrahltechnik. Unsere Kampagne hat erste Erfolge erzielt: Einige große Markenfirmen und Einzelhandelsketten haben erklärt die gefährliche Technik zum Erstellen des "Used-Look" aus ihrer Zulieferkette zu verbannen.

Weiterlesen...

 

Killer-Jeans - Sandstrahltechnik trotz Verzichtserklärungen

Studie zu Sandblasting: Deadly Denim[30.03.2012]

Gut ein Jahr nach dem Start der internationalen „Killer-Jeans“-Kampagne der Kampagne für Saubere Kleidung (CCC) zeigt eine neue Studie, dass die gesundheitsschädliche Sandstrahltechnik in vielen Zulieferbetrieben der Modeindustrie immer noch zum Einsatz kommt. Die Studie belegt, dass sich nach dem in 2009 erfolgten Verbot der Sandstahltechnik in der Türkei ein Großteil der Jeansproduktion auf weniger regulierte Länder wie Bangladesch verlagert hat.

Weiterlesen...

 

Spenden

Spenden Sie für die Kampagne für Saubere Kleidung. Herzlichen Dank!

Spenden

Newsletter-Anmeldung

 

Haben Sie Fragen?

Berndt Hinzmann
hinzmann@inkota.de

Bettina Musiolek
bettina.musiolek@einewelt-sachsen.de