Zur Website der CCC International
HomeLänder

Rana Plaza-Fonds braucht weiterhin substantielle Zahlungen

2014-03-24-Rana-Plaza-Thomas-Coombes-Flickr[24.03.2014]

Am 24. April 2014 wird sich das schwerste Unglück in der Textilindustrie zum ersten Mal jähren: das Unglück von Rana Plaza in Bangladesch, bei dem über 1130 Menschen starben und über 1500 teilweise schwerst verletzt wurden. Ab heute können sich die Opfer für den Entschädigungsprozess registrieren lassen, am Jahrestag selbst werden die Familien eine erste Vorauszahlung von 50.000 BTK (ca. 465 Euro) erhalten.

Weiterlesen...

 

Bekleidungsfirmen müssen Opfer des Unglücks von Rana Plaza endlich entschädigen!

2013 08 16 intro-rana-plaza[27.02.2014]

In knapp zwei Monaten jährt sich am 24. April zum ersten Mal der Zusammenbruch der Textilfabriken des Rana Plaza Gebäudes in Bangladesch. Die Kampagne für Saubere Kleidung appelliert im Zusammenschluss mit den Gewerkschaften in Bangladesch an alle verantwortlichen Modefirmen, die in Bangladesch produzieren lassen, unverzüglich in einen inzwischen etablierten und von der internationalen Arbeitsorganisation ILO überwachten Entschädigungsfonds einzuzahlen.

Weiterlesen...

 

TV-Doku: Kinderarbeit in Bangladesch

2014-02-13 tv doku kinderarbeit[13.02.2014]

Zum ersten Mal gibt es direkte Aufnahmen von einem schlagenden Aufseher in einer Fabrik in Bangladesch. In einer Szene der Dokumentation des britischen Nachrichtensender ITV vom 06.02.2014 wird gezeigt, wie einer der Aufseher ein minderjähriges Mädchen ins Gesicht schlägt. Das junge Mädchen wird als „Nutte “ und „Tochter eines Schweins“ beschimpft.

Weiterlesen...

 

Mahnwache vor kambodschanischer Botschaft

Mahnwache vor kambodschanischer Botschaft am 12.01.2014[12.01.2014]

Bei klirrender Kälte haben etwa 60 Menschen mit Protestbannern, öffentlichen Reden, der Skandierung "Schluß mit der Gewalt", "Ein Lohn zum Leben" und Gesängen die Forderungen der internationalen Öffentlichkeit und der Clean Clothes Campaign der Botschaft zugestellt.

Weiterlesen...

 

Globale Solidarisierung mit kambodschanischen TextilarbeiterInnen

2014-01-12-Aufruf-Kambodscha[09.01.2014]

Zahlreiche Gruppen verurteilen die Gewalt gegen NäherInnen in Kambodscha. Die internationalen Bekleidungsunternehmen sind aufgefordert, ihren Einfluss zu nutzen, damit die  Repression gegen ArbeiterInnen, die für höhere Löhne kämpfen, beendet wird. Gleichzeitig sind die Lohnverhandlungen mit ernsthafter Verhandlungsbereitschaft wieder aufzunehmen.

Weiterlesen...

 

Proteste der TextilarbeiterInnen in Kambodscha eskalieren

LucForsythCambodia2014 Police-590x300[06.01.2014]

Wochenlang haben TextilarbeiterInnen in Kambodscha friedlich für einen menschenwürdigen Lohn demonstriert. Am 2. Januar 2014 schoss die Militärpolizei scharf auf die Demonstranten – mindestens vier Menschen kamen ums Leben. Der Einsatz von Waffen ist schockierend und diese Gewalt muß beendet werden.

Weiterlesen...

 

Jahrestag des verheerenden Feuers in der Textilfabrik Tazreen Fashions (Bangladesch)

Tazreen Hände Kalpona[22.11.2013]

BERLIN | Mindestens 112 Menschen verloren beim Brand in der bangladeschischen Textilfabrik Tazreen Fashions am 24. November 2012 ihr Leben, bis zu 300 wurden teilweise schwerst verletzt. Angehörige und Überlebende warten auch ein Jahr nach der Katastrophe auf eine angemessene Entschädigung.

Weiterlesen...

 

Still Waiting - Rana Plaza Opfer warten noch immer auf Entschädigung

Cover der Studie: Still Waiting[24.10.2013]

Sechs Monate nach dem Einsturz des Rana Plaza-Gebäudes und elf Monate nach dem tödlichen Feuer in der Tazreen Fabrik in Bangladesch warten die Opfer und ihre Familien noch immer auf umfassende und transparente Entschädigung.

Weiterlesen...

 

Seite 9 von 13

Spenden

Spenden Sie für die Kampagne für Saubere Kleidung. Herzlichen Dank!

Spenden

Newsletter-Anmeldung