Zur Website der CCC International
HomeLänder

Film: China Blue

2015 01 01 Film China Blue[01.01.2015]

Regisseur Micha X. Peled zeigt die Perspektive dreier Arbeiterinnen einer Jeansfabrik: Menschen, überwiegend junge Frauen, die täglich unter Hochdruck bis zu 14 Stunden schuften – illegal, ohne einen Vertrag in der Tasche und für einen Hungerlohn von zwei Euro pro Tag. Dabei grenzen die Zustände in diesen Betrieben schon an Sklaverei.

Weiterlesen...

 

Die Opfer von Rana Plaza erhalten endlich ihre Entschädigung

2013 05 02 Rana Plaza Collape Rijan Flickr[09.06.2015]

Der Rana Plaza Entschädigungsfonds wurde durch eine anonyme Spende vollständig auf das Ziel von 30 Millionen US-Dollar aufgefüllt. Die Kampagne für Saubere wertet dies als Erfolg des anhaltenden Protestes der Öffentlichkeit.

Weiterlesen...

 

Trotz EU-Verbot: ArbeiterInnen sind in der Lederproduktion weiter giftigem Chrom ausgesetzt

2015 04 30 PM ArbeiterInnen Chrom ausgesetzt[30.04.2015]

Ab dem 1. Mai 2015 ist es verboten, chromhaltiges Leder auf den europäischen Markt zu bringen. Mit dieser neuen EU-Verordnung sollen europäische KonsumentInnen vor gesundheitsgefährdenden Lederprodukten geschützt werden. Die ArbeiterInnen in den Gerbereien in Ländern wie Bangladesch und Indien bleiben aber weiterhin den teilweise hochgiftigen Chemikalien ausgeliefert.

Weiterlesen...

 

Hamburg: Protestaktion zu Rana Plaza

2015 04 24 Aktion Rana Plaza Hamburg II[24.04.2015]

Auch in Hamburg haben CCC Aktivisinnen und Aktivisten am 23.4. mit einer Protestaktion in der Fuhlsbüttler Str. vor den Textildiscountern NKD und KiK im Sprechchor aufgefordert  in den Entschädigungsfonds einzuzahlen.

Weiterlesen...

 

Berlin: Flashmob für die Opfer von Rana Plaza

2015 04 23 Aktion Rana Plaza Berlin[23.04.2015]

Vor dem Shopping Center in Berlin Steglitz versammelten sich heute über 50 Personen, um öffentlich für die Entschädigung der Opfer der Katastrophe von Rana Plaza zu fordern.

Weiterlesen...

 

Bonn: Alternative Modenschau zum Jahrestag des Rana Plaza Einsturzes

2015 04 23 Aktion Rana Plaza Bonn I[23.04.2015]

Rund 40 Aktivist_innen von FEMNET, Mitglied der Kampagne für Saubere Kleidung und dem Aktionsbündnis Gerechter Welthandel führten in Bonn am 23.4. um 17 Uhr vor Benetton eine „alternative Modenschau“ vor zahlreichen Passanten auf.

Weiterlesen...

 

Dresden: Straßenaktion zu Rana Plaza

2015 04 22 Bericht zu Rana Plaza Aktion Dresden[22.04.2015]

Zwei Jahre nach der Katastrophe von Rana Plaza mit über 1.100 Toten haben einige Unternehmen immernoch nicht genügend oder überhaupt keine Entschädigung an die Opfer und Hinterbliebenen gezahlt.

Weiterlesen...

 

Rana Plaza: Modemarken bringen Entschädigungsfonds in Notlage

2015 04 22 CCC Rana Plaza 2015[22.04.2015]

Zwei Jahre nach Einsturz des Rana Plaza-Fabrikkomplexes verweigern globale Textilkonzerne den Opfern und Hinterbliebenen weiter eine angemessene Entschädigung. Dem offiziellen Kompensationsfonds fehlen immer noch 6 Millionen US-Dollar. Die unverantwortliche Verzögerung stürzt nicht nur die Betroffenen in Bangladesch noch tiefer ins Elend, sondern gefährdet auch den geplanten Aufbau eines Sozialversicherungssystems bei Arbeitsunfällen.

Weiterlesen...

 

Seite 6 von 13

Spenden

Spenden Sie für die Kampagne für Saubere Kleidung. Herzlichen Dank!

Spenden

Newsletter-Anmeldung