Zur Website der CCC International
HomeThemenFabrikungluecke

Rana Plaza: Modemarken bringen Entschädigungsfonds in Notlage

2015 04 22 CCC Rana Plaza 2015[22.04.2015]

Zwei Jahre nach Einsturz des Rana Plaza-Fabrikkomplexes verweigern globale Textilkonzerne den Opfern und Hinterbliebenen weiter eine angemessene Entschädigung. Dem offiziellen Kompensationsfonds fehlen immer noch 6 Millionen US-Dollar. Die unverantwortliche Verzögerung stürzt nicht nur die Betroffenen in Bangladesch noch tiefer ins Elend, sondern gefährdet auch den geplanten Aufbau eines Sozialversicherungssystems bei Arbeitsunfällen.

Weiterlesen...

 

Entschädigung jetzt. #pay up! Die Katastrophe von Rana Plaza - Es fehlen Millionen für die Opfer

2015 04 10 Pay Up Benetton[14.04.2015]

Rund zwei Jahre nach dem Einsturz der Textilfabrik in Bangladesch mit mehr als 1100 Toten fehlen immer noch Millionen zur Entschädigung. Die Kampagne für Saubere Kleidung hat mehrfach auf den Missstand hingewiesen, dass die Opfer der größten Unglücke der Textilindustrie Rana Plaza, Ali Enterprise und Tazrin noch immer keine angemessene Entschädigung erhalten haben. Jetzt hier mit uns aktiv werden!

Weiterlesen...

 

Brief an Benetton: Wo bleibt die Entschädigung für Rana Plaza?

2014-12-11 United Victims of Benetton[11.12.2014]

Sehr geehrte Benetton-Gruppe,

Wir sind schockiert darüber, dass Ihr Unternehmen sich weiterhin weigert, eine angemessene Entschädigung an die Betroffenen und die Familien der Opfer des Einsturzes von Rana Plaza zu leisten. Benetton ist für mögliche negative Auswirkungen auf die Menschenrechte in ihrer gesamten Lieferkette mitverantwortlich.

Weiterlesen...

 

Der Brand in der Tazreen Fabrik in Bangladesch jährt sich zum zweiten Mal am 24. November

2014-11-24-Tazreen[24.11.2014]

Heute jährt sich zum zweiten Mal die Brandkatastrophe in der Textilfabrik Tazreen in Bangladesch, bei dem über 120 Arbeiter_innen starben und 150 sich verletzten, teils schwer. In letzter Minute wurde eine Vereinbarung zwischen  der Clean Clothes Campaign, dem internationalen Gewerkschaftsdachverband IndustriAll  und C&A erreicht.

Weiterlesen...

 

1,5 Jahre nach dem Unglück von Rana Plaza: Entschädigungszahlungen reichen bei weitem nicht aus

2013 08 16 intro-rana-plaza[23.10.2014]

Eineinhalb Jahre nach dem Fabrikzusammensturz von Rana Plaza, Bangladesch (24.4.2013), sind die ersten Entschädigungsgelder geflossen. Allerdings ist der von der internationalen Arbeitsorganisation ILO kontrollierte Fonds nur zu knapp 50% gefüllt, die Auszahlungen entsprechen also bei weitem nicht den eigentlichen Ansprüchen der Opfer. Dies macht eine langfristige Planung für die Opfer der Katastrophe unmöglich.

Weiterlesen...

 

Zweiter Jahrestag der Brandkatastrophe in pakistanischer Textilfabrik. KiK verzögert weiter Entschädigungen – Betroffene bereiten Klage in Deutschland vor

2014-09-10-Mahnwache-vor-KiK-Berlin-27[10.09.2014]

Berlin, 10. September 2014 – Soforthilfe: Ja; Entschädigung auf lange Sicht: immer noch nicht – das ist der Stand der Verhandlungen zwischen KiK und den Überlebenden und Hinterbliebenen des Brandes in der pakistanischen Textilfabrik Ali Enterprises vor zwei Jahren. Bei der Brandkatastrophe am 11. September 2012 starben 254 Menschen, 55 wurden verletzt.

Weiterlesen...

 

Kampagne für Saubere Kleidung gedenkt der Opfer von Rana Plaza

AktivistInnen protestieren in Berlin für die Entschädigung der Opfer.[24.04.2014]

Am 24.4.2013 - also vor einem Jahr - brach das Rana Plaza Gebäude in Bangladesch zusammen und begrub viele tausend TextilarbeiterInnen unter sich. Mehr als 1130 Menschen starben, mehr als 1500 wurden teilweise sehr schwer verletzt.

Weiterlesen...

 

Rana Plaza-Fonds braucht weiterhin substantielle Zahlungen

2014-03-24-Rana-Plaza-Thomas-Coombes-Flickr[24.03.2014]

Am 24. April 2014 wird sich das schwerste Unglück in der Textilindustrie zum ersten Mal jähren: das Unglück von Rana Plaza in Bangladesch, bei dem über 1130 Menschen starben und über 1500 teilweise schwerst verletzt wurden. Ab heute können sich die Opfer für den Entschädigungsprozess registrieren lassen, am Jahrestag selbst werden die Familien eine erste Vorauszahlung von 50.000 BTK (ca. 465 Euro) erhalten.

Weiterlesen...

 

Seite 3 von 6

Spenden

Spenden Sie für die Kampagne für Saubere Kleidung. Herzlichen Dank!

Spenden

Newsletter-Anmeldung

Haben Sie Fragen?

Laura Ceresna-Chaturvedi
eilaktionen@saubere-kleidung.de