Zur Website der CCC International
HomeThemenPetition unterzeichnen! Die Kampagne für Saubere Kleidung fordert erneutes Einlenken von UNIQLO!

Petition unterzeichnen! Die Kampagne für Saubere Kleidung fordert erneutes Einlenken von UNIQLO!

2017 10 26 UNIQLO Protest[26.10.2017]

Im letzten Jahr standen Tausende Menschen Seite an Seite mit Arbeiter*innen und verlangten von UNIQLO, einem Unternehmen mit Sitz in Tokyo, ihre Zulieferer offenzulegen. Auch wenn das Unternehmen seinerzeit den Forderungen nach mehr Transparenz nachgekommen ist, können die Arbeiter*innen, die für UNIQLO auf der ganzen Welt Kleidung produzieren, nicht aufatmen. Wie die aktuellen Entwicklungen in Indonesien zeigen, haben sich die Arbeitsbedingungen nicht wirklich verändert.

Die Fabrik PT Jaba Garmindo in Indonesien ist im April 2015 insolvent gegangen. Der Besitz der Fabrik wurde längst verkauft. Zwar hat eine andere Bekleidungsfirma eine kleine Entschädigungssumme gezahlt, aber UNIQLO weigert sich nach wie vor, sich an den geforderten Abfindungen in Höhe von insgesamt fast 5,5 Mio. US-Dollar zu beteiligen. Viele der 4.000 vorwiegend weiblichen Beschäftigten, die damals entlassen wurden, sind bis heute arbeitslos und nicht in der Lage, ihre Familie zu ernähren.

UNIQLO weigert sich, Verantwortung für die Menschen zu übernehmen, die das Unternehmen zur drittgrößten Modemarke weltweit gemacht haben und hofft, dass die Öffentlichkeit es nicht bemerkt! Zwar wirbt UNIQLO mit der Aussage,, dass ihnen sehr viel an den Arbeiter*innen liegen würde“, aber diese Rhetorik schlägt sich einfach nicht in der Realität nieder.

UNIQLO hat kürzlich einen neuen Firmensitz mit dem Namen UNIQLO City in Tokyo eröffnet, um ein gutes Betriebsklima für ihre Angestellten in Japan zu schaffen. Die Kampagne für Saubere Kleidung fordert UNIQLO auf, auch menschenwürdige Arbeitsbedingungen für die Arbeiter*innen in den Zulieferfabriken zu schaffen! Fordere UNIQLO dazu auf, Verantwortung für die Arbeiter*innen entlang ihrer Lieferkette zu übernehmen.

 

Spenden

Spenden Sie für die Kampagne für Saubere Kleidung. Herzlichen Dank!

Spenden

Newsletter-Anmeldung