Zur Website der CCC International
HomeBangladeschUnterstützen Sie die Petition – Befreit Bangladeschs Aktivist_innen aus der Haft!

Unterstützen Sie die Petition – Befreit Bangladeschs Aktivist_innen aus der Haft!

2017 01 29 Petition BangladeschDie Kampagne für Saubere Kleidung unterstützt die Petition des International Labour Rights Forum (ILRF), mit der Unternehmen wie H&M, C&A oder Inditex aufgefordert werden, sich für unrechtmäßig verhaftete Arbeiterinnen und Arbeiter einzusetzen.

Seit Dezember protestieren Arbeiter_innen in Bangladesch für die Anhebung des Mindestlohns. Die Streikenden organisierten friedvolle Märsche. Doch statt Zugeständnisse zu machen, erstatteten die Fabrikbesitzer Strafanzeige gegen Gewerkschafter_innen und Arbeiter_innen. Mindestens 24 Aktivist_innen und Arbeiter_innen wurden festgenommen. Eine Freilassung auf Kaution wurde abgelehnt.

Einigen ist mit Folter oder dem Tod gedroht worden. Gewerkschaftsbüros werden von der Geheimpolizei überwacht. Anschuldigungen richten sich auch gegen Hunderte „unbenannter“ Arbeiter_innen, eine sogenannte schwarze Liste zirkuliert. Über 1.500 Arbeiter_innen haben ihre Jobs verloren – viele von ihnen stehen auf der „schwarzen Liste“ und finden so keine Jobs mehr in der Bekleidungsindustrie.

Die Kampagne für Saubere Kleidung fordert alle Unternehmen auf, die bei diesen Fabriken einkaufen, sich für eine Freilassung der Inhaftierten stark zu machen! Die Petition des International Labour Rights Forum richtet sich an H&M, Gap, C&A, Inditex (u.a. Zara und Bershka) und VF (dazu zählen 30 Marken wie North Face und Lee).

Unterschreiben Sie unter https://actionnetwork.org/petitions/brands-respect-basic-rights

Weitere Informationen:
http://www.handelsblatt.com

 

Spenden

Spenden Sie für die Kampagne für Saubere Kleidung. Herzlichen Dank!

Spenden

Newsletter-Anmeldung