Zur Website der CCC International
HomeAusstellungenWanderausstellung zum Ausleihen

Wanderausstellung zum Ausleihen

Ausstellung[10.11.2012]

Outdoor-Firmen wie North Face, Columbia, Tatonka und Co. werben mit bunten Bildern, die Abenteuer in der Natur, Begegnungen in fremden Ländern und grenzenlose Freiheit versprechen.

 

Wie aber werden Outdoor-Produkte hergestellt? Wer näht die Funktionskleidung? Erleben die Arbeiterinnen in den Fabriken auch grenzenlose Freiheit? An fünf interaktiven Stationen entdecken die BesucherInnen mehr über die Arbeitsbedingungen in der Outdoor-Branche und können sich am Ende der Ausstellung an einer Mitmach-Aktion der Kampagne für Saubere Kleidung beteiligenDie Ausstellung nimmt die jungen BesucherInnen mit auf eine Entdeckungsreise der anderen Art. An ganz konkreten Beispielen werden dabei die Ansprüche an ein Abenteuer - das auf viel Spaß und Aufregung - und die „abenteuerlichen” Lebens- und Arbeitsbedingungen der ArbeiterInnen in Outdoor-Bekleidungsfabriken – die oft im Täglichen einen „Überlebenskampf” führen - gegenüber gestellt.

Durch den Bezug zu beliebten Outdoor-Aktivitäten wie Wandern und Klettern sowie nachgefragten Outdoor-Produkten wie Fleece-Pulli und Rucksack werden die BesucherInnen zu den einzelnen Stationen gelockt. Dort müssen sie dann selbst eine einfache Aktivität ausführen, um zu erfahren, wie die Outdoor-Produkte hergestellt werden, wie ein Arbeiter in China lebt, wie Näherinnen in den Fabriken in Vietnam arbeiten oder wie eine  indonesische Gewerkschafterin für ihre Rechte kämpft.  Zum Abschluss können die BesucherInnen unmittelbar aktiv werden und Protestkarten unterzeichnen.

Die Ausstellung des INKOTA-netzwerks und der Kampagne für Saubere Kleidung ist mit Wandertafeln und Wegweisern wie ein Wanderweg gestaltet und bietet einen Wechsel zwischen Informationstafeln und interaktiven Lernelementen. Die BesucherInnen sollen so auf eine spielerische Art globale Zusammenhänge begreifen und über die Wechselwirkungen des Handelns von KonsumentInnen im globalen Norden und die Lebens- und Arbeitsbedingungen der ArbeiterInnen im globalen Süden nachdenken.

Sie haben Lust, die Ausstellung in Ihrer Schule oder Gemeinde zu zeigen? Seit Juli 2011 kann die Wanderausstellung bei INKOTA ausgeliehen werden.

Die fünf Stationen bestehen aus insgesamt:

  • 10 Bild-Text-Tafeln gestaltet als Wandertafeln
  • 1 Weltkarte als Tafel mit Fleecejacke
  • 4 Bilderwänden, eine davon mit Klappen
  • 2 Tischen mit integrierten Hörstationen
  • 5 Ausstellungssockeln3 Wegweisern
  • 1 Pappmaché-Berg
  • Informationstisch

Ausstellungsfläche: 70–80 m².
Ein Stromanschluss wird benötigt.
Ausstellungsgebühr: 200 Euro

Für Transport, Auf- und Abbau erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Gerne beraten wir Sie auch bezüglich Möglichkeiten zur Finanzierung der entstehenden Kosten.

Gerne stellen wir Ihnen auch weitere Materialien zur Ausstellung bereit und beraten Sie bei der Organisation von Veranstaltungen. Auf Wunsch kommen unsere ReferentInnen zu Ihnen!

Mehr Informationen gibt es bei:
Berndt Hinzmann | INKOTA-netzwerk e.V. | Chrysanthemenstraße 1-3 | 10407 Berlin | Tel: 030-4208202-51 | hinzmann@inkota.de

» Zur Ausstellung

» Galerie

» Preview Austellung

» Hörbeiträge in der Ausstellung

 

Spenden

Spenden Sie für die Kampagne für Saubere Kleidung. Herzlichen Dank!

Spenden

Newsletter-Anmeldung